icon-arrow-lefticon-arrow

Erklärung

DRY steht für »Don’t repeat yourself« und beschreibt ein Architekturkonzept für CSS-Code. Das Ziel von DRY CSS besteht darin, Wiederholungen im Code möglichst zu vermeiden und den Code somit pflegeleicht und schlank zu halten. Dazu basiert DRY auf folgenden drei Prinzipen.

  1. Wiederverwendbare CSS-Eigenschaften werden gruppiert
  2. Diese Gruppen werden logisch benannt
  3. Selektoren werden den Gruppen zugewiesen

In der Praxis sieht das dann beispielsweise so aus:


#LIGHT-WHITE-BACKGROUND,
.translation,
.entry .wp-caption,
.recent-comment .comment-text,
.roundup h3,
.post-header-sharing,
.subscription-manager ol,
.light-white-background
{
  background-color: #fff;
  border-color: #ccc;
}

DRY CSS ist vergleichbar mit SMACSS und OOCSS.


Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir sind nicht auf eine Branche festgelegt und arbeiten u.a. mit folgenden Unternehmen erfolgreich zusammen:

ovh-logoaws-logo